25. August 2012

Spukhaus | Haunted House


Ein Spukhaus aus meiner Kindheit, so, wie ich mich daran erinnere.

A haunted mansion from my childhood days.

23. August 2012

Leben in der Stadt: Türen II | Living in the Town: Doors II










Einige Metall-Eingangstüren aus Berlin. Nicht nur die geschnitzte Holzvariante war um die Jahrhundertwende groß in Mode, wer es sich leisten konnte, investierte in aufwendig gestaltete gusseiserne oder geschmiedete Türen. Schwer fallen sie ins Schloss, um Einbrecher abzuwehren.

A collection of Berlin cast iron front doors. Not only the carved wood type door was en vogue in the late 1890ies and the early 1900s, whoever could afford it could invest into a door made of wrought and forged iron. They make a rattling sound when falling shut, and are believed to keep out housebreakers more effectively...

22. August 2012

Früchte-Persönlichkeiten | Fruity People




Diese Früchtchen sind mir neulich von der Hand gefallen :-).

These fruity people came to my mind recently :-).

20. August 2012

17. August 2012

Ein geheimer Garten | A Secret Garden













Ich war zu Besuch in einem Garten, dessen Ort geheim ist. Es war sehr schön!

I was visting a garden which has to be kept a secret. It was wonderful!

14. August 2012

Berlin by Pen: Sanssouci


Wieder ein Ausflug mit dem Zeichenstift in Berlin - genauer gesagt, diesmal in die Umgebung, nach Potsdam: Dort wartet das schöne Schloss Sanssouci (frz. für: "ohne Sorge") auf den Sommer-Besuch. Gerade jetzt ist es an den terrassenartig angelegten Weinbergen, die es schon vor dem Schlossbau gab, und dem wohl berühmtesten Lustschloss Deutschlands wunderschön. Friedrich der II. liess es sich als Rückzugsort vor den anstrengenden Staatsgeschäften von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff errichten. Hier war er am liebsten, sagt man, und man kann es ihm nicht verdenken.
Mit Sanssouci habe ich mich letztens schon mal durch "Der Müller von Sanssouci" beschäftigt.

Another trip through Berlin by Pen brought me to Potsdam and to its beautiful palace of Sanssouci (meaning "without worries"). At this time of the year it is wonderful to be there, strolling along the beautiful garden and the vineyard terraces. It was Frederick the II.´s summer palace, and it is said that it was his favorite place where he would retire from stressful state affairs. It was build by Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff.
I was in touch with Sanssouci before when working on the props for the paper theatre play "The Miller Of Sanssouci".

13. August 2012

Leben in der Stadt: Türen I | Living in the Town: Doors I





















Was mich immer schon fasziniert hat, ist, wie Menschen Ihre Haustüren gestalten - wie Sie Menschen in ihr Haus eintreten lassen. Wie Bahnhöfe für eine Stadt sind Haustüren die Visitenkarten eines Hauses. Ich freue mich immer, die Vielfalt der Möglichkeiten zu entdecken, die es da gibt und wenn ich eine besonders schöne Tür sehe. Hier sind ein paar Beispiele aus der großen Welt der Berliner Türen zu sehen.

Something that always inspired me, too, was how people design their front doors. How they let enter other people their own house and space. Like a main station to a town, front doors are the visiting cards or insignias of a house. Let me show you a selection of the endlessly wide world of Berlin doors here.