14. August 2012

Berlin by Pen: Sanssouci


Wieder ein Ausflug mit dem Zeichenstift in Berlin - genauer gesagt, diesmal in die Umgebung, nach Potsdam: Dort wartet das schöne Schloss Sanssouci (frz. für: "ohne Sorge") auf den Sommer-Besuch. Gerade jetzt ist es an den terrassenartig angelegten Weinbergen, die es schon vor dem Schlossbau gab, und dem wohl berühmtesten Lustschloss Deutschlands wunderschön. Friedrich der II. liess es sich als Rückzugsort vor den anstrengenden Staatsgeschäften von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff errichten. Hier war er am liebsten, sagt man, und man kann es ihm nicht verdenken.
Mit Sanssouci habe ich mich letztens schon mal durch "Der Müller von Sanssouci" beschäftigt.

Another trip through Berlin by Pen brought me to Potsdam and to its beautiful palace of Sanssouci (meaning "without worries"). At this time of the year it is wonderful to be there, strolling along the beautiful garden and the vineyard terraces. It was Frederick the II.´s summer palace, and it is said that it was his favorite place where he would retire from stressful state affairs. It was build by Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff.
I was in touch with Sanssouci before when working on the props for the paper theatre play "The Miller Of Sanssouci".