8. Januar 2013

Berlin by Pen: Kongresshalle / Berlin by Pen: Congress Hall


1957 war für Berlin architektonisch ein bedeutsames Jahr: Die internationale Bauausstellung Interbau fand statt, zu deren Anlass man das Hansaviertel (ein vom Krieg zerstörtes Areal, das geräumt wurde) neu erbaute. Als Beitrag der USA entstand nicht weit davon die Kongresshalle Berlin (im Volksmund "Schwangere Auster" genannt), Hugh Stubbins war der Architekt. Die Kongresshalle kam zu trauriger Berühmtheit, als ihr Dach 1980 einstürzte, wobei ein Mensch ums Leben kam. Sie wurde wieder aufgebaut und 1989 zum "Haus der Kulturen" der Welt umgewidmet, einem Veranstaltungsort für öffentliche Podien rund um Themen der Bildenden Künste und Ausstellungen.

1957 was an important year in Berlin´s architectural history. The Interbau, an international building exhibition, took place. The contribution of the USA was the Kongresshalle Berlin by architect Hugh Stubbins. The Berliners often call her "Schwangere Auster" ("pregnant oyster", so to say). The roof of the Kongresshalle collapsed in 1980, killing one person, but the oyster was rebuild and opened in 1989 as the "Haus der Kulturen der Welt" ("House of the Cultures of the World"), a venue for discourses on visual arts and exhibition space.