18. Januar 2013

Die Zeitmaschine / The Time Machine




Ein weiterer klassischer Science-Fiction-Roman ist H.G. Wells´ "Die Zeitmaschine". Auch hier sieht man oben wieder Skizzen zur Ideenfindung, unten das fertige Cover. Auf einen Wink eines Bekannten hin, der meinte, so etwas wie eine Zeitmaschine könne es ja gar nicht geben, also könne man es auch kaum darstellen, entschied ich mich, etwas völlig Zeitloses als Motiv zu nehmen. Etwas, worin (so jener Freund) die "Zeit drin brummt". Mir fiel die Ästhetik von stiller Bewegtheit - Zeitlosigkeit - des Malers Morandi ein, und so wählte ich eine Kanne, die den von ihm so oft gemalten Kannen ähnelt.

Another classic science-fiction-novel is H.G. Wells´"The Time Machine". Again you can see the ideas and sketches for the cover above and the final cover art below. Working on the cover, a friend came to me and said: "You know what? I think on the cover should be something that can 'gather' time. Something in which time can 'buzz'. Because there is no such thing like a time 'machine'." I remembered the silent and yet dynamic paintings of Morandi, always seeming to 'catch' time in themselves (from my point of view). With that in mind I chose a simple, classic, timeless bin like this canister as a motif.