30. Mai 2013

Neue Bilderbücher ab September 2013 / New Picture Books in Fall 2013





Die Herbstvorschauen sind da! Und im Katalog vom Annette Betz Verlag werden diese beiden Bücher-Schätze von mir vorgestellt: "Sophie spielt Klavier" und "Leonie spielt Flöte". Für mich sind es Schätze, weil es wirklich großen Spaß gemacht hat, sie zu illustrieren. In den Büchern werden Kinder an die jeweiligen Instrumente herangeführt - es wird viel über die Entstehung und Geschichte der Instrumente gezeigt, und es gibt natürlich eine Hintergrundgeschichte, die bei diesen beiden Büchern sehr liebevoll und nicht so verniedlichend wie in vielen anderen Bilderbüchern erzählt wird. Und für mich als Katzenliebhaber war es ein besonderes Vergnügen, dass in beiden Büchern Katzen eine Nebenrolle spielen. Hurra! Auslieferung ab 9. September 2013.

The fall book previews have arrived and the catalogue of Annette Betz shows these two book treasures: "Sophie is playing piano" and "Leonie plays the flute". Treasures, because I really enjoyed illustrating them. The books introduce the musical instruments to children playfully, giving some background (history) information and evolving a story in which a child learns to play the particular instrument. Both books have a cat playing a minor role, much to my enjoyment! The books will be shipped September 9th, 2013.

28. Mai 2013

Berlin by Pen: Schloss Bellevue / Berlin by Pen: Bellevue Palace


Schloss Bellevue, der Amtssitz des Deutschen Bundespräsidenten, wurde für den jüngsten Bruder Friedrich des Großen, Prinz Ferdinand von Preußen, von Michael Philipp Boumann in den Jahren 1785-1786 errichtet. Allerdings wohnt der Deutsche Bundespräsident hier nicht, sondern überwiegend in einer Villa in Berlin-Dahlem. Seinen Namen verdankt die frühklassizistische Anlage ihrer angeblich schönen Aussicht: nach Westen soll sich der Blick über den Tiergarten und den malerischen Verlauf der Spree bis zum fernen Kuppelbau des Charlottenburger Schlosses hin erstrecken. Allerdings muss man dazu wohl durch Bäume hindurchsehen können...
Bellevue ist mehrfach umgebaut worden, sodass im Inneren kaum ein Raum aus der Ursprungszeit erhalten ist. Vielmehr ist es eine Mischung aus Originalsubstanz, 50er-Jahre-Chic und Rekonstruktion. Hape Kerkeling glänzte hier 1991 in seiner Paraderolle als Königin Beatrix I. der Niederlande.

Bellevue Palace, the official residence of the German President, was built for the youngest brother of Frederick the Great, Prince Augustus Ferdinand of Prussia, by architect Michael Philipp Boumann from 1785-86. But the german President does not live here. Most of the rooms in the palace are used as reception halls for the welcome of guests of the state and in other administrational functions. The name "Bellevue" ("beautiful view") comes from the location of the palace which allows, it is said, a nice perspective onto the Tiergarten, the banks of the Spree and to the cupola of Charlottenburg Palace in the distance. If you have eagle eyes, though.

24. Mai 2013

Umzugskarte / Removal Card


Soeben frisch eingetroffen ist diese von mir gestaltete Umzugskarte. Erhältlich im Atelier petit 4, Kopenhagener Straße 15, 10559 Berlin.

Freshly arrived: these removal cards are now available at the studio petit 4, Kopenhagener Straße 15, in Berlin (Prenzlauer Berg).

15. Mai 2013

Mädchen und Jungs / Girls and Boys






Figuren-Entwürfe für eine Mädchen-Fussball-Reihe.

Some drafts for characters for a girls´ football series.

13. Mai 2013

Schwebebahn Wuppertal / Suspension Railway Wuppertal


Als ich in Wuppertal lebte, bin ich fast täglich mit der Schwebebahn gefahren. Diesen Bahnhof hier habe ich nicht mehr erlebt, denn er wurde schon 1926 durch einen Neubau ersetzt. So wie hier sah die erste Station "Döppersberg" aus (die dem Hauptbahnhof und damit dem Entrée der Stadt am nächsten gelegene Station). Um 1900, als sie gebaut wurde, war man begeistert von allem, was Mobilität versprach und technisch machbar wurde. Das spektakuläre Bahnhofsgebäude im Jugendstil baut Bruno Möhring, der auch die Station "Bülowstraße" der Berliner U-Bahn baute. Meine Zeichnung hier ist eher als eine "technische Zeichnung" zu verstehen, um den Bahnhof als Baukörper erst einmal zu "begreifen". Ich überlege aber, ihn eine Nebenrolle in einem Projekt von mir spielen zu lassen.

When I lived in Wuppertal, I used the city suspension railway almost every day to get somewhere. This station here, which was build in 1900-1901, was demolished early in the 20th century to make way for a new one in modern fashion. I think the first station "Döppersberg" above was an Art Nouveau coup de force. It was designed by Bruno Möhring, the architect of the Berlin subway station "Bülowstraße". I drew this one to get clear about the proportions and "gravity" of the building. I´m thinking of using it in a project.

8. Mai 2013

Berliner U-Bahn / Berlin Underground






Für ein Projekt recherchiere ich gerade über die Berliner U-Bahn. Ich bin ein großer Fan ihrer Architektur, die stark von Alfred Grenander geprägt wurde. Der Mann konnte einfach alles: Seine Entwürfe für die Berliner Stationen reichen von historistischen Bauten über Gebäude in reinem Jugendstil bis hin zu elegant-schlichten Stationen in einem klassizistischen, frühmodernen Stil (für letzteres muss man nur mal mit der Linie U8 fahren, da reiht sich eine Station dieser Art - in einem charmanten Farbwechsel wegen der verschiedenfarbigen Wandfliesen - an die andere). Auf dem vierten Bild oben sind Pfeiler zu sehen, die von Grenander entworfen wurden.

For a project I´m working on I do some research about the berlin underground railway system. I am a big fan of it´s architecture, which was largely influenced by the work of Alfred Grenander. He was a very talented artist, whose designs for the underground stations ranged from Historicism to pure Art Nouveau and, in his later work, some form of pre-modern Classicism. Much of the subway still shows remains of his skills today. The pylons in the fourth picture above are from him.

3. Mai 2013

Jo Raketenpo


Diese Illustration habe ich für den Sauerländer Verlag gemacht, für das Hörbuchcover zu Pinkus Tulims "Jo Raketenpo". Auf dem Bild sind die beiden Hauptfiguren, Jonathan und Charlotte, abgebildet, im Hintergrund der Heissluftballon, der die Aufschrift "Weltumrundung" trägt (man kann aber immer nur "tumrundu" lesen).

This illustration was for an audio book cover, for Pinkus Tulims "Jo Raketenpo", a story about a boy who - well, if you look closely to the picture, you´ll be able to see what his super powers are made of... The main characters, Jonathan and Charlotte, are shown here, beating the baloonist who makes a world tour (the german word for this kind of journey in a baloon would rather be "Weltumrundung", from the movement you would do by going onto a tour like that in a baloon: to go "around" the world. But in the book, that word is always much too large to read on the huge baloon, so all the time the only thing people see of this is "tumrundu").

Widmung / Dedication


Vor kurzem habe ich eine Lesung in Rumänien gehalten, und mit diesem signierten Exemplar von "Max, der Drachenschreck" habe ich mich bei den Organisatoren bedankt. Es war mir eine Freude, dort zu sein! Die Häuser, über die sich der Drache erhebt, sind die auf dem grossen Platz in der Altstadt von Hermannstadt, wo die Lesung stattfand.

Recently I was in Romania to do a workshop and reading for children featuring "Max, the Dragonfighter", my picture book about dragons, a daring boy and damsels in distress. I sent a signed copy to the whole team in Sibiu to say thank you - this is what I drew! The houses are the one on the big square of Sibiu´s old city.