3. September 2016

Alte Läden Lissabon / Old Stores in Lisbon


Ein alter Laden in der Baixa, der Kurzwaren anbietet. 

An old store at the Baixa offering haberdashery.


Eingangsbereich desselben Ladens.

Entrance to the aforementioned shop.


Offenbar ein ehemaliges Kino mit prachtvollen Jugendstil-Ornamenten (und -kacheln/Azulejos), dem nun eine eindeutig zweideutige Bar innewohnt.

Apparently an old cinema with flamboyant Art Nouveau decor (and tiles/Azulejos), noch turned into a peep show.


Ein Laden für Handschuhe.

A gloves shop.


Eine alte Ladenfront im Stil des Neorokoko, die den großen Brand im Chiado von 1988 überlebt hat.

An old storefront in Neorococo style that seems to have survived the 1988 fire at Chiado.


Friseur.

Barber.


Detail einer alten Bäckerei in der Baixa.

Detail of an old bakery shop at the Baixa.


In Stein gravierte Inschrift an einem alten Laden.

Carved Art Nouveau font on a shop entrance done in stone. 

Was mich in Lissabon gleichzeitig überrascht und sehr beglückt hat: Viele alte Läden und ihre Ausstattung sind erhalten geblieben. Der Jugendstil, der in Lissabon nur sehr wenig verbreitung fand, wurde wenn, dann vor allem von Ladenbesitzern zur Gestaltung ihrer Ladenfronten und -interieurs verwendet. Daher findet man ihn wenn, dann oft an den alten geschäften, dafür dann aber umso prächtiger.

What really took me by surprise on my trip to Lisbon was that so many shops still had period exterior and interior fittings. I have learned that Art Nouveau was used very rarely in Lisbon on buildings, but when, then in ’full monty’ on the stores and shops.