26. September 2017

"Der Krieg der Welten" auf der German Comic Con Berlin am 30.09. und 01.10. / Signierstunde! // ‘War of the Worlds‘ at the German Comic Con Berlin on September 30 and October 1 / Book Signing!


Am 30. September und 1. Oktober findet in Berlin (auf dem Messegelände, Messedamm 22, 14055 Berlin, Halle 1.2 und 3.2) die German Comic Con statt. Die netten Leute von der Con haben mich gebeten, das offizielle Artwork für die Con zu gestalten, und mit Freuden habe ich zugesagt. Zumal wir uns schnell einig waren, dass das Motiv, welches ich dafür anfertige, deutlich Bezug nehmen darf auf meine Graphic Novel zu "Der Krieg der Welten" nach H.G. Wells, die im Frühjahr bei Egmont erschienen ist.

Ich kam sehr schnell auf die Idee, eine Szene zu verwenden, die im Roman zumindest angedeutet wird: Der Einfall der marsianischen Angreifer in das kaiserzeitliche Berlin. Im Buch gibt es eine Stelle, wo der Protagonist (in meiner Adaption also "Robert") sich fragt, ob zeitgleich auf der ganzen Welt Angriffe der Marsianer stattfinden - auch auf Berlin zum Beispiel. Ich habe die Chance genutzt, diese düstere Vision im Motiv für die Con zu verwenden, weil es direkten Berlin-Bezug hat.

Oben kann man das fertige Artwork sehen. Die Szene spielt sozusagen in ‘Downtown Berlin‘, an der Leipziger Straße. Eine der dreibeinigen marsianischen Kampfmaschinen aus meiner Adaption sorgt dort für Chaos - zur Zeit von Wells‘ Geschichte war die Leipziger Straße, der angrenzende Leipziger und Potsdamer Platz die Adresse großer Kaufhäuser, Hotels und Vergnügungspaläste. Vor allem die Warenhäuser waren prominet vertreten: Wertheim und Tietz, zwei der allergrößten, hatten dort prächtige Filialen. Besonders der Bau des Wertheim-Gebäudes (Architekt: Alfred Messel) sorgte bei seiner Eröffnung 1897, ein Jahr bevor der "Krieg der Welten" spielt, aufgrund seiner wegweisenden Architektur für Furore. Fortan wurden 90 % aller Kaufhaus-Neubauten in Deutschland nach seinem Vorbild gestaltet.

Dieses wunderbare Kaufhaus, das sogar in Reiseführern als Sehenswürdigkeit angepriesen wurde, hat den zweiten Weltkrieg und die Nachkriegszeit leider nicht überstanden. Die ‘Mall of Berlin‘ steht heute an seiner Stelle und versucht, mühsam und nicht ganz gelungen, an die Tradition des Vorgängerbaus anzuknüpfen. 

Grund genug, das Gebäude zu diesem Anlass noch mal kurz auferstehen zu lassen! Wir sehen also, wie es gerade den Marsianern anheim fällt - und im Hintergrund links war sogar noch Platz für einen kleinen Ausblick auf das Brandenburger Tor, das der Zerstörungswut der Marsmenschen bisher noch entgangen ist :).

Ich signiere meine Graphic Novel zu "Der Krieg der Welten" auf der Comic Con am Stand von Egmont (Halle 3.2, Standnummer A7). Hier sind meine Zeiten:

Samstag, 30. September:

12:00-14:00

Von 

14.45-15.30  
 gibt es ein Panel aufg der Con mit mir, wo ich Rede und Antwort zu meiner Arbeit stehe und eventuell etwas Live-Zeichnen stattfinden wird :)

16.00-17.00

Sonntag, 1. Oktober:

12.00-14.00

15.00-16.30

Ich freue mich darauf, euch dort zu treffen und mit vielen Leuten zu quatschen :)!


On September 30 and October 1st, the German Comic Con in Berlin will be held at the Messe Berlin at the Berlin fair, Messedamm 22, 14055 Berlin (halls 1.2 and 3.2.). For this year‘s fair, I was asked to do the ‘official artwork’ for the con. Since my ‘War of the Worlds‘ graphic novel came out this year by Egmont, it was my first choice to do something related to that.
I was happy to use the opportunity to illustrate a scene that could have happened throughout the novel, in fact, H.G. Wells himself gives it a thought in his book: The martians going on a rampage in victorian (or, in this case, wilheminian) Berlin. The author lets his main character (in my graphic novel adaption: Robert) think about what might happen to other capitals in the world at a point of the story where ‘all seems lost‘.
A thrilling idea for the illustrator :). So I prepped this martian war machine up for a marauding tour through one of Berlins most exclusive ‘shopping districts‘ of the late 19th century: Leipziger Straße. Here big and beautiful department stores had been built, the most famous one the Wertheim store (the ‘Mall of Berlin‘ is standing on its spot today). The building‘s design set new standards for warehouse architecture, with its long vertical columns and festive ornamental style by architect Alfred Messel. On the final illustration seen above, the martian war machine seems to have just destroyed the main part of the building.
In the background on the left, there was also place for a still-standing Brandenburg Gate.
I will sign the ‘War of the Worlds‘ graphic novel on the con at the Egmont booth (hall 3.2, A7). Here‘s the schedule:

Saturday, September 30:

12 am - 2 pm

from quarter to 3 pm to half past 3 pm there‘s a panel with me about my work and supposedly some live drawing

4 pm - 5 pm

Sunday, October 1:

12 am - 2 pm

3 pm - half past 4 pm

 See you there! :)