14. Februar 2018

IO-Spot im Eselsohr / Article for the german Illustrator‘s Organisation in Eselsohr magazine




Im Eselsohr für Februar habe ich einen IO-Spot-Artikel über Kinderbücher geschrieben, die gerne herangezogen werden, wenn es um die Verarbeitung von LGBTI*-Themen in unserem Metier geht. Und warum ich sie oft mehr als "Alibi"-Bücher zu diesem Themenkomplex empfinde. Bücher mit "Schlupfloch" eben - um besorgten Kunden sagen zu können, dass da ja gar nix "mit Schwulsein oder so" gemeint gewesen sei. Eine Analyse der derzeitigen Situation.

In the current issue of the german magazine ‘Eselsohr‘ that is dedicated to children‘s book themes, I have written an article for the german Illustrator‘s Organization (IO) about books with LGBTI*-topics - or almost. And why I think many of them are not suitable any more or old-fashioned or, to be very honest, not at all sufficiently describing and covering that topic.